Anmeldung

Leporello mit Freundinnen

Letztes Wochenende hatten sich zwei liebe Freundinnen zum Leporellobasteln angekündigt und da konnte ich nicht nein sagen - schon wieder nicht ;-)

Ein Leporello ist ein kleines Fotoalbum, was so gestaltet ist, dass man es hinstellen kann und immer alle Fotos sieht - eine wunderschöne Idee für die besten Fotos des letzten Urlaubs oder der letzten Party.

Ich hatte ein Leporello als Erinnerung an ein gemeinsames Wochenende mit einer Freundin zusammen für eine der Beiden gebastelt und diese Freundin hat dann mit gelegentlicher Hilfe meinerseits gleich noch eins für ihren Verlobten gebastelt. Das hat sie ihm letzten Montag gegeben, mit ganz vielen schönen und lustigen Erinnerungen an die letzten drei gemeinsamen Jahre - daher kommt der Beitrag auch erst jetzt, denn es war eine Überraschung für ihn!

Dank der umfangreichen Anleitung nebst Material- und Zuschnittliste von Claudia Becht auf www.stempelherz.de kann man selber ganz leicht ein Leporello nachbasteln.

Ich habe noch schnell eins vorbereitet und mich dabei für Saharasand und Brombeermousse als Grundfarben entschieden. Meine beiden Bastelfreundinnen nahmen Farngrün und Savanne und Minzmakrone und Taupe, was beides auch ganz wunderbare Kombinationen sind.

Die Vorderseite haben wir mit einem Prägefolder aus dem letztjährigen Herbst- Winterkatalog geprägt, es gibt einen ähnlichen im diesjährigen, aber den habe ich nicht - irgendwann ist jedes Regal voll, da muss man sich entscheiden. Verschlossen haben wir die Leporellos mit Brads, die ich hier noch liegen hatte und einem dünnen Gummiband, denn so bleiben die Leporellos geschlossen und passen besser in die Handtasche. Bei meinem Muster habe ich als Verschluss eingeklebtes Band verwendet, was auch gut geht, aber den Nachteil hat, dass das Leporello nach hinten nicht fixiert ist, wenn es geschlossen ist.

Innen haben wir uns an die Anleitung von Claudia Becht gehalten und die Einzelteile mit schmalen Streifen der jeweils kräftigeren Farbe, die mit der leider nicht mehr erhältlichen Wellenkantenstanze in Form gebracht wurden, verbunden.  Die einzige Änderung, die ich mir erlaubt habe, weil ich einfach mehr Seiten haben wollte, ist die, dass wir die äußeren Vanille Pur Blätter nicht in die äußeren Teile geklebt haben, dann braucht man zwei Verbindungsstreifen zusätzlich, hat aber vier Seiten mehr für Fotos. Dann noch zwei Briefumschläge eingeklebt und Designerpapier drauf, fertig waren wir.

Insgesamt haben wir 2,5 Stunden gebastelt, aber natürlich auch gaaanz viel dabei gequasselt, wir hatten uns ein paar Wochen nicht gesehen - da hatte sich einiges ereignet, was unbedingt besprochen werden musste - ihr kennt das sicher!

Es war ein wunderbarer gemeinsamer Tag, an dem wir etwas wunderbares gebastelt haben, was nun jeder noch mit seinen Fotos füllen kann und dann machen wir anderen damit sicherlich demnächst auch noch eine große Freude - was will man mehr?!

Wenn du auch so ein Leporello basteln möchtest, dich aber nicht alleine durch die Anleitung arbeiten magst, schnapp dir (mindestens) eine Freundin und melde dich bei mir, dann basteln wir es gemeinsam.

Diesen Samstag findet mein Minialbum-Workshop statt, von dem ich euch dann natürlich auch berichte und diesmal füllen wir die Alben auch gleich mit Fotos und verzieren es natürlich auch!

Nach oben     Zurück zur Startseite