Anmeldung

Erinnerungen und mehr

Es war mal wieder Workshopzeit und zwei fleißige Bastlerinnen haben wunderschöne Werke gewerkelt. Ich zeige sie dir in drei Beiträgen, damit du jede Woche etwas Neues hier findest.

Hier siehst du das kreative Chaos während des Bastelns, aber das kennst du sicher aus deinem Kreativbereich zu Hause.

Für das erste Projekt habe ich mir gedacht, ich hole nochmal die Bilderrahmen raus, die gerade überall als Geburtsgeschenk zu finden sind und wir gestalten sie mit den Karten aus den verschiedenen Sets.

Sind die nicht toll? Ich mag sie unheimlich gerne, weil man sie so vielseitig einsetzen kann. Wir haben uns zweimal für die Babyvariante und einmal für ein mariritimes Design entschieden - mit den Sets ist alles möglich.

Bei diesem Exemplar ist das Kartensortiment Babyglück (JK S. 193) zum Einsatz gekommen und noch dazu das Produktpaket Tierische Glückwünsche (JK S. 108) mit dem das süße Bärchen oben gestempelt und gestanzt wurde, genau wie die Bienchen. Bei dem linken Aufleger wurde das Designerpapier Kaffeepause auf meeresgrünem Farbkarton als Unterlage verwendet.

Das ist die maritime Variante, wobei mehr gestempelt wurde, als dass die Karten zum Einsatz kamen. Passend dafür ist das Set Durch die Gezeiten (JK S. 140), wobei der Kompass aus einem älteren Set ist. Die Azetatfolie wurde durchgeschnitten, um sie ober- und unterhalb des Fotos platzieren zu können, sie ist aus dem Karten Set Farbenspiel (JK S. 193).

Und nochmal die Babyvariante, wieder mit den Karten aus dem Set Babyglück (JK S. 193) und auch die Tierischen Grüße kamen hier zum Einsatz. Der Schriftzug ist mit dem Set Little One (JK S. 107) gestempelt.

Ich empfehle dir, nicht direkt auf dem im Rahmen enthaltenen Pass-par-tout (schreibt man das so?) zu stempeln, denn dieser ist nicht glatt, sondern etwas strukturiert und darauf kann man nicht stempeln. Schneide dir lieber aus einem großen Blatt Farbkarton oder aus den weißen starken Papieren, die immer in den Designerpapieren sind einen neuen Rahmen. Die Maße sind 23 x 23 cm, das Fenster schneidest du mit dem Papierschneider von 5,5 - 17,5 aus. Und noch ein letzter Tipp: nicht bis an den äußeren des Rahmens arbeiten, denn durch den im Rahmen enthaltenen Rahmen (du verstehst es, wenn du ihn auseinander nimmst ;-)) werden die äußeren 6 mm verdeckt.

Nach oben     Zurück zur Startseite