Anmeldung

Weihnachtskarten mal drei

Wie ihr bestimmt wisst, habe ich aufgrund des großen Interesses den Weihnachtskartenworkshop insgesamt dreimal angeboten und es hat sich für alle gelohnt.

Ich hatte fünf Karten vorbereitet und dafür alles schon zugeschnitten, damit wir uns nicht mit dem Papierschneiden befassen, sondern mehr mit den schönen Dingen.

Damit auch die richtige Stimmung aufkommt, hatte ich schonmal die Weihnachtsdeko durchstöbert, erste Teile rausgeholt und gebastelte Karten aufgestellt. Die beleuchtete Tannenbaumkarte habe ich auf der Convention ertauscht, die Pillowbox mit meiner Schwester ausgekurbelt und die Karten auf Pinterest gesehen und nachgebastelt.

Der erste Workshop ist mittlerweile 10 Tage her, aber damit es für alle eine Überraschung bleibt, kann ich euch die Werke erst jetzt zeigen. Hier kommen die ersten beiden Kartensätze - leider gab es krnakheitsbedingte Absagen, so dass hier nur zwei Kundinnen gebastelt haben.

Beide haben exakt die Karten so nachgebastelt, wie ich sie vorbereitet hatte, was ich an einem Freitagabend absolut nachvollziehen konnte. Außerdem brauche auch ich immer erst eine Zeit, bis ich auf eigene Ideen komme, deshalb kann ich es sehr gut nachvollziehen, wenn man einfach mal nicht mehr nachdenkt und das nachbastelt, was vorgegeben - ab der dritten oder vierten Karte fange ich meist an, etwas abzuwandeln, aber da ich alles schon vorgeschnitten hatte, gab es auch nicht bei allen Karten Spielraum für Abwandlungen.

Beim zweiten Durchgang am Samstag danach, haben sich alle gerade mal an die Kartenform gehalten und alles andere völlig frei gestaltet - nicht mal das tolle Glitzerpapier haben alle benutzt und das zu Weihnachten... Hier seht ihr die Ergebnisse der vier Teilnehmerinnen:

Wir haben uns quer durch den Herbst-Winter-Katalog gebastelt und auch ein paar Sets aus dem Jahreskatalog verwendet. Besonders schön finde ich ja immer noch das Designerpapier Heimelige Weihnachten, das wir bei der ersten Karte genommen haben. Bei der zweiten ist es das Designerpapier aus dem Jahreskatalog, das auch sehr schön ist. Die Karten an sich sind in glutrot, chili, saharasand, aquamarin und vanille pur, dazu gab's noch etwas Glitzerpapier in diamantgleißen, silber und glutrot.

Ich weiß nicht, ob man es erkennt, aber die dritte Karte ist embosst und hat zu absoluter Begeisterung geführt. Für alle war es das erste Mal und alle vier waren sofort hin und weg - jetzt wird es demnächst wohl einen Embossing-Workshop für sie geben, das haben sie sich gewünscht.

Zum Verzieren der Karten gab's dann noch die Geeisten Strass-Accessoires und die Akzente Schneeflocken. Die kleinen Sterne aus dem Itty-Bitty-Set waren im Dauereinsatz und kamen auf faste jede Karte, passen ja aber auch absolut zu Weihnachten!

Und hier kommt nun die letzte Kartenrunde, diesmal wieder mit drei Teilnehmerinnen, denn auch hier viel leider eine Teilnehmerin krankheitsbedingt aus.

Wieder hat jede ihre ganz eigene Karte gebastelt und sich von den Dingen, die da so auf dem Tisch zur Verfügung standen bzw. lagen, inspirieren lassen und auch die Umschläge kamen nicht um eine Zierde herum und wurden kurzerhand ebenfalls bestempelt.

Diese drei Workshops haben alle richtig viel Spaß gemacht und ich fand es toll, zu sehen, wie individuell jede Teilnehmerin ihre Karten gestaltet hat, egal, ob nach Vorlage oder nach eigenen Ideen.

In diesem Jahr findet noch ein Workshop statt, bei dem wir noch schnell drei Verpackungen basteln werden, damit auch die kleinen Überraschungen im richtigen Gewand daherkommen. Ein Platz ist noch frei, da eine Teilnehmerin zusammen mit ihren Freundinnen schon einen Ausweichtermin gebucht hat, also schnell noch anmelden, dann kannst du noch mitbasteln!

Nach oben     Zurück zur Startseite