Anmeldung

Endlich wieder Workshop

Nach langer Zeit ohne Workshop, war es letzte Woche endlich wieder Zeit für einen Workshop mit lieben Freundinnen. Irgendwie haben wir es alle absolut vermisst, gemeinsam zu basteln und auch die gegenseitigen Tipps und Tricks sind nicht zu unterschätzen.

So sah es bei mir aus, als ich alles zusammengepackt habe, denn der Workshop war in meiner alten Zwischenheimat, die ich letztes Jahr verlassen habe, um im hohen Norden neu anzufangen ;-)

Die drei Mädels waren voller Tatendrang und das Motto war einfach der neue Herbst-Winter-Katalog, aus dem ich ein paar schöne Dinge herausgesucht hatte, die wir dann gemeinsam gestaltet haben und das sah dann so aus:

Gewünscht war eine Laterne oder etwas ähnliches, was für eine gemütliche Stimmung in der schönsten Zeit des Jahres sorgt und da habe ich mir gedacht, warum nicht einfach ein Licht zum Verschicken werkeln.

Wir haben einfach eine großen Bogen Farbkarton halbiert und in der Mitte gefaltet und schon war die Grundkarte fertig. Den zweiten Teil faltet man einfach bei 3", 6" und 9" und schon ist die Einteilung fertig. In den beiden mittleren Teilen dieses Kartenteils schneidest du dann mit dem Papierschneider (oder einem Cutter, wenn dir das eher liegt) die Rechtecke aus, hinter die dann später das Pergamentpapier geklebt wird. Für die Außenseiten haben wir flüsterweißen Farbkarton genommen, so dass dort genug Platz für liebe Wünsche ist. Beim Pergamentpapier mussten wir feststellen, dass man sehr genau aufpassen muss, welches Papier man verwendet, denn da ich meins von SU vergessen hatte, haben wir anderes verwendet, aber auf dem ist die Stempelfarbe ziemlich verlaufen, so dass die feinen Linien nicht mehr zu sehen waren....

Da die Vorderseite so schön groß ist, beitet sie viel Platz zum Gestalten und dafür eigenen sich die verschiedenen Designerpapiere wirklich ausgezeichnet und es bleibt immer noch genug Platz für einen lieben Spruch zum Fest.

Das zweite Projekt war noch einfacher, denn im H-W-Katalog gibt es schöne kleine Säckchen (S. 19), die du ganz einfach bestempeln und mit Anhängern verzieren kannst.

Zum Stabilisieren und da ich nicht riskieren wollte, dass die Farbe durchdrückt habe ich Farbkarton passend zugeschnitten und ihn für die Zeit des Stempelns in das Säckchen geschoben, so hast du eine schöne glatte Unterlage und zugleich kann nichts durchdrücken. Bevor du die Rückseite bestempelst, solltest du auf jeden Fall eine Weile warten, bis die Farbe trocken ist, da sie sonst verschmiert und das wäre ja ärgerlich.

Mit dem Produktpaket "Schöner schenken" (H-W-K S. 24) kannst du im Handumdrehen 16 kleine Anhänger stempeln und ausnudeln, die ganz wunderbar zu den Weihnachtssäckchen passen.

Als drittes Projekt habe ich mich für die Donutschachteln (H-W-K S. 49) entschieden, die eine sehr schöne Größe haben und lebensmitteltauglich sind, so dass du sie zum Verschenken von kleinen Aufmerksamkeiten genauso gut wie zum Verschenken von Gutscheinen oder anderen Kleinigkeiten verwenden kannst.

Wieder kam das Designerpapier zum Einsatz und wieder fiel die Wahl auf die besonderen Designerpapiere "Weihnachtswerkstatt" (H-W-K S. 19) und "Weihnachtszeit" (H-W-K S. 29), die sind aber auch einfach toll.

Das erste hat super niedliche Motive, die sich mit den passenden Framelits ausnudeln lassen, so dass sie für die Seiten, aber auch als Deko oben drauf genutzt wurden und zu guter Letzt kam dann auch noch das passende Geschenkband um die Schachtel, so dass es in sich sehr schön harmoniert. Ach ja, das kommt im Katalog nicht wirklich gut raus, aber einige der Papiere sind mit ein bisschen Flausch (im Katalog steht Flockprint), so dass einzelne Elemente eine samtige Oberfläche haben.

Das zweite Designerpapier ist ziemlich edel, wie ich finde, denn es hat schöne glänzende Elemente und ich liebe die Farbkombis der Papiere. Nicht aufdringlich, sondern schön dezent und doch kräftig genug für die Weihnachtszeit. Bei der mit diesem Papier verzierten Schachtel kamen noch das passende Wendeband in Kupfer und Merlotrot und die  Drahtakzente Schneeflocken und Sterne zum Einsatz, so dass es richtig chic aussieht.

Alles in allem hatten wir viel Spaß und haben mindestens so viel gequatscht, wie gewerkelt, aber dass ist ja das Besondere an einem Workshop. Weil es so schön war, gibt es am 20.10.2018 eine Wiederholung, wieder in der Zwischenheimat. Wenn du jetzt aber Lust bekommen hast, auch schöne Dinge für die Weihnachtszeit zu gestalten, aber im hohen Norden wohnst, melde dich einfach per

kreativ(_AT_)cardsandboxes.de
bei mir, denn auch hier gibt´s Workshops, wenn du magst!

Nach oben     Zurück zur Startseite