Anmeldung

Kleine Geschenke

So hieß einer der beiden Workshops, die diese Woche im Bastelhäuschen stattgefunden haben und es hat allen viel Spaß gemacht, kleine Dinge zu verpacken, die - ich gebe es zu - fast alle aus Schokoloade bestanden.

Gestartet haben wir zum Warmwerden mit einer Kinderriegelverpackung.

Verwendet haben wir das Papier "Ausgefuchst" und "Stille Natur", die ich ja einfach toll finde... Mit der Kordel in weiß lässt sich die Verpackung verschließen und wenn man mag, kann man auch noch einen kleinen Gruß vorne drauf setzen (der hier verwendete ist aus einem Set, dass es leider nicht mehr gibt).

Die Anleitung habe ich auf www.anja-basteleien.com gefunden.

Weiter ging es mit einem etwas anderen Projekt, was für diese Jahreszeit fast etwas zu früh ist, aber vorbereitet sein, ist alles!

Es sind Teebeutelbüchlein, in die man insgesamt 4 Teebeutel, oder aber auch andere kleine Dinge tun und verschenken kann. Farblich haben wir uns nicht weit vorgewagt und sind bei aquamarin, minzmakrone, taupe und himbeerrot geblieben, was aber ja völlig ok ist, schließlich soll man das basteln, was einem gefällt.

Die entsprechende Anleitung gab's diesmal auf www.angestempelt.de.

Weiter ging es mit einer kleinen Verpackung, die dafür aber zu vielen Anlässen passt und je nachdem, wofür es sein soll, ganz individuell gestaltet werden kann.

Diese Verpackung ist super schnell gemacht und wieder mal haben wir uns an das Designerpapier "Ausgefuchst" und "Stille Natur" gehalten und mit dem passenden Farbkarton in kombiniert. Mit der kleinen Lochstanze und der gewellten Anhängerstanze geht es dann ganz fix.

Gefunden habe ich die Anleitung auf www.bellas-papierträume.blogspot.de.

Somit war die Hälfte geschafft, aber es lag noch ein bißchen was vor uns.

Zum Danke sagen braucht man ja auch immer mal was und da sind ja die kleinen Merci-Riegel immer wieder gerne genommen und wir haben gleich 4 davon verpackt.

Dem Farbkonzept und Papier treu bleibend, haben wir hier noch die gestreifte Kordel dazugenommen und schon waren wir fertig. Die Verpackung vorne links im Bild ist übrigens mit dem Besonderen Designerpapier zum Einfärben gebastelt. Dazu einfach mit einer Schwammwalze etwas Farbe vom Stempelkissen nehmen, über's Papier fahren und mit Küchenkrepp abwischen, damit die Motive wieder/ besser sichtbar sind. Ich finde diesen Effekt toll und bin begeistert von dem Papier, das man mit jeder Farbe gestalten kann.

Eine Anleitung für diese Verpackung findet ihr auf www.stempel-biene.com.

Bei dem nächsten kleinen Geschenk wurde es noch ein bißchen kleiner, denn es war nur noch eine Mini-Ritter-Sport die wir verpackt haben.

Sind die nicht toll - ich mag diese kleinen Päckchen. Wir haben Frabkarton in himbeerrot, smaragdgrün, ockergelb und flüsterweiß für die Schachteln verwendet. Beim Designerpapier sind "Ausgefuchst", "Marokko" und "Blühende Fantasie" zum Einsatz gekommen. Zum Zubinden haben wir gestreifte Kordel, weiße Kordel und Leinenfaden genommen.

Diesmal habe ich die Anleitung aus einem der vielen Freitagsvideos auf www.stempeldochmal.de.

Zum Endspurt - oh je, war das schon spät - haben wir dann als Zugabe noch einen kleinen Schulranzen gebastelt, was ja hier in Niedersachsen ganz passend ist, da genau heute Einschulung ist.

Die Ranzen sind aus Farbkarton in currygelb und aquamarin und verziert sind sie mit Designerpapier "Ausgefuchst" bzw. einem vom letzten Jahr, was einfach super hierfür passt. Verschlossen haben wir sie mit kleinen Magneten, was ziemlich kompliziert war - wir mussten sie zwischenzeitlich unter dem Tisch suchen, weil sie uns weggeflutscht sind ;-)

Es ist übrigens nicht wirklich schwer, ihn nachzubasteln, wenn ihr das Stanz- und Falzbrett für Tüten habt. Ohne soll es auch gehen, aber das haben wir nicht ausprobiert.

Die passende Anleitung gibt es auf www.kreativblogbyclaudi.blogspot.de.

Nach oben     Zurück zur Startseite